Die kuste von Castellon: strände, kliffs und feuchtgebiete

Main image

Galerie

Die Küste der Gemarkungen von Castellón bietet eine Vielfalt an landschaftlichen Eindrücken. Zahlreiche Sandstrände wechseln sich mit Kiesstränden (z.B. in Cabanes, Moncofa oder Torreblanca) und zwei Steilküsten ab. Die erste befindet sich zwischen Benicàssim und Oropesa. Die zweite ist die wunderbar erhaltene Sierra d'Irta (zwischen Alcalà de Xivert und Peñíscola). Entlang der Küstenlinie liegen ebenso zahlreiche, ökologisch wertvolle Feuchtgebiete. Rund um den Sumpf von Peñíscola, der Mündung des Millars (bei Vila-real), die Lagune von Nules, den Sumpf von Chilches-Almenara u.a.m. hat sich ein ganz besonderes Ökosystem entwickelt: eine interessante Vegetation mit Wasser- und Sumpfpflanzen, heimischen Fischarten wie dem Fartet (Aphanius iberus) oder dem Samaruc (Valencia hispanica) sowie einer Vielzahl an nistenden und überwinternden Vogelarten.

Mehr Informationen

TYPEN

Küste